Anzeige

Barrierefreiheit im Bad

 Abrufbare KfW-Zuschüsse für den Badumbau

Ein neues Bad kostet meistens viel Geld. Und wer denkt in jüngeren oder mittleren Jahren schon an altersgerechtes Wohnen? Dabei haben barrierefreie Bäder gar nicht immer so viel mit dem Alter zu tun. Bodenebene Duschen beispielsweise sind derzeit voll im Trend und sehen zudem noch schick aus.

„Jeder, der sein Bad sanieren möchte und es barrierefrei gestaltet, kann Zuschüsse von der Kreditanstalt für Wiederaufbau beantragen“, informiert der Geschäftsführer des Betriebes Wasser Wärme Kornhaus Meinecke Clemens Meinecke aus Clenze.

Außerdem zählt das Bad zu den wichtigsten Orten im Haus, wie auch der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Staatssekretär Andreas Westerfelhaus, betont: „Dem Bad als Ort der Körperpflege kommt in der häuslichen Pflege eine besondere Bedeutung zu. Damit die Pflege in der Häuslichkeit möglichst lange gelingen kann, muss es so gestaltet sein, dass es zum einen dem Pflegebdürftigen erlaubt, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten gefahrlos selbst zu versorgen und Stürze oder Verletzungen vermieden werden. Zum anderen muss es auch der Pflegekraft ermöglicht werden, den Pflegebedürftigen problemlos zu unterstützen und sich gefahrlos bewegen zu können.“

Clemens Meinecke hat bisher nur positive Erfahrungen mit dem KfW-Förderprogramm gemacht.

Zu den wichtigen Kriterien für ein barrierefreies Badezimmer zählen unter anderem die Vermeidung von scharfen Kanten. Auch die Greif- und Bedienhöhen müssen grundsätzlich erreichbar sein. Gefördert werden Badewannen, Bewegungsflächen, Bodenbeläge, Duschplatz und Fenster.

Die Aktion Barrierefreies Bad stellt sich dabei mit Blick auf die demografische Entwicklung mit einem breiten Informationsangebot in den Dienst der Menschen. Dabei soll das besondere Bewusstsein für das Bad, den Platzbedarf und besondere Wünsche an Gestaltung und Ausstattung berücksichtigt werden. Mobilität und Selbstständigkeit sollen dabei in allen Lebensphasen garantiert werden.

„Dabei hängt der Förderbetrag von den besonderen Gegebenheiten ab. Dazu beraten wir unsere Kunden ganz individuell und persönlich, denn Barrierefreiheit im Bad sollte eine Selbstverständlichkeit sein.“

DAN auf den Punkt

Die Aktion barrierefreies Bad ist eine gemeinsame Initiative der Vereinigung deutscher Sanitärwirtschaft (VDS) und des Zentralverbands Sanitär, Heizung, Klima. Ziel ist eine vorausschauende und bedarfsgerechte Badplanung für Familien, Senioren und Menschen mit Handicap.
Kontakt:
Wasser Wärme Kornhaus Meinecke GmbH,
05844/976000,
info@wasser-waerme-wendland.de,
www.wasser-waerme-wendland.de

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.