Anzeige

Solide Basis für alle Notlagen

Grundausbildung beim THW

Das Technische Hilfswerk leistet Hilfe (THW) im Zivilschutz und Katastropheneinsatz. Dazu müssen die Frauen und Männer mit schwerem Gerät richtig hantieren lernen. Denn im Ernstfall müssen sie in jeder Lage Leben retten können.

Die Grundausbildung ist der erste Schritt zur aktiven ehrenamtlichen Laufbahn im THW. Während dieser Zeit erlernen die angehenden THWler die nötigen Fertigkeiten im Umgang mit den wichtigsten Gerätschaften und Ausrüstungsgegenständen, die im THW Verwendung finden. Außerdem werden sie in Erster-Hilfe und in Fragen der Einsatztaktik geschult. Zu den Themen der Grundausbildung gehören unter anderem:

– Aufbau und Auftrag des THW

– Verhalten im Einsatz

– Grundlagen Rettung und Bergung

– Retten und Transportieren von Verletzten

– Erste-Hilfe

– Bewegen von Lasten

– Holzbearbeitung

– Gesteinsbearbeitung

– Metallbearbeitung

– Stiche, Bunde, Knoten

In allen diesen Themen erhalten Azubis unter sachkundiger Anleitung eine grundlegende Einführung, sodass sie das erworbene Wissen und die erworbenen Kompetenzen auch im Einsatzfall und in Stresssituationen sicher anwenden können.

Am Ende der Grundausbildung steht eine Prüfung, in der sowohl in der Theorie als auch in der Praxis geprüft wird. Mit der bestandenen Prüfung wird die Einsatzbefähigung festgestellt und sdie Auszubildenden wechseln von der Grundausbildungsgruppe in die entsprechenden Einheiten des Technischen Zugs. Dort geht die Ausbildung im Rahmen des regulären Dienstbetriebes weiter. Die Inhalte der sogenannten Fachausbildung richten sich nach dem Profil der verschiedenen Bergungs- und Fachgruppen.

Details: Insgesamt etwa 80 Stunden, alle zwei Wochen sonnabends, jeweils vier Unterrichtstunden in Lüchow.

Für engagierte Personen, die sich trotz körperlicher Einschränkungen oder einfach außerhalb des technischen Einsatzes engagieren möchten, gibt es beim THW die sogenannte angepasste Grundausbildung, die ausschließlich in theoretischer Form stattfindet. In Lüchow engagieren sich derzeit drei Personen mit angepasster Grundausbildung in Verwaltung, Küche und Mannschafts-Betreuung.

Fachausbildung

Die Fachausbildung erfolgt, nachdem die Grundausbildung erfolgreich abgeschlossen wurde. Die Einsatzkräfte werden in Lüchow in die Bergungsgruppen 1 und 2 oder der Fachgruppe Räumen zugeteilt und speziell für die Anforderungen der einzelnen Einheiten geschult. Die Ausbildung erfolgt in den THW-Ortsverbänden sowie im Rahmen von Lehrgängen an den THW-Ausbildungszentren. Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen werden teilweise auch von den THW-Regionalstellen oder THW-Landesverbänden für mehrere Ortsverbände in Form von Bereichsausbildungen organisiert. Dozenten sind bei diesen Lehrgängen meist speziell qualifizierte ehrenamtliche Ausbilderinnen und Ausbilder des THW.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.