Anzeige

Sonnabends im Einsatz: die Tafel

 

Sonnabend, 10 Uhr: Ein gutes Dutzend Bürgerinnen und Bürger mit Taschen und Tüten haben sich im Vorraum der „Tafel“ versammelt. Michael Möller verteilt bunte Kärtchen für die Reihenfolge. „Dieses System hat Michael Schmitz entwickelt, damit es gerecht zugeht“, erklärt der ehrenamtliche Mitarbeiter der humanitären Institution. In der Ausgabestelle haben vier Frauen Theke und Regale mit Backwaren, Obst, Gemüse, Fleisch- und Milchprodukten bestück. Es sind Lebensmittel kurz vor dem Verfallsdatum, die von Supermärkten für die Tafel reserviert wurden. Die 30 bis 40 Stammkundinnen und -kunden erhalten sie für ein geringes Entgelt. Voraussetzung ist der Nachweis der Bedürftigkeit beispielsweise der Bescheid für das Arbeitslosengeld II oder der Rentenbescheid.

Im Tafel-Team wird gern die Idee unterstützt, dass genießbare Lebensmittel nicht im Müll landen, sondern Bedürftigen zugutekommen. Dafür engagieren sich etwa 20 Bürgerinnen und Bürger. „Freitags holen wir die Lebensmittel ab, sortieren die genießbaren in die Kühlschränke und Regale, die schlechten landen im Biomüll. Am Sonnabend werden die Lebensmittel ‚verkauft'“, erklärt Christel Lotte Bachmann, die seit einigen Monaten den Vorsitz im Dannenberger Tafel-Verein einnimmt. „Die Dienstpläne werden bei unseren Treffen alle zwei Monate gemeinsam erstellt. In der Regel sind die Ehrenamtlichen einmal pro Monat im Einsatz.“

„Wir sind ein gutes Team, freuen uns aber über Menschen, die bei uns mitmachen möchten“, richtet sich Bachmann an die Öffentlichkeit.“ Zurzeit würden vor allem Männer, die zupacken können fehlen, denn es seien Kisten zu schleppen. Jürgen Kimmritz und Michael Möller erzählen gern, warum sie das Ehrenamt begeistert: „Wir tun etwas Gutes für Menschen, die bedürftig sind und dafür, dass Lebensmittel nicht verschwendet werden.“ Dass die Kundinnen und Kunden miteinander ins Gespräch kommen, sei eine weitere soziale Komponente.

Wer bei der Tafel in Dannenberg mithelfen möchte, kann sich sonnabends vormittags bei der Dannenberger Tafel-Ausgabestelle an der Rosmarienstraße (Bauamt) informieren oder meldet sich bei Christel Lotte Bachmann per E-Mail unter der Adresse lottebachmann@gmx.de.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.