Anzeige

Spielend helfen lernen!

Ausbildung THW-Jugend Lüchow-Dannenberg

Bei der THW-Jugend geht es darum, den Kindern und Jugendlichen die Aufgaben des Technischen Hilfswerk (THW) altersgerecht beizubringen. Das Motto der THW-Jugend e.V. lautet daher „spielend helfen lernen“. Bundesweit sind rund 15000 Jugendliche in der THW-Jugend aktiv.

In der Jugendgruppe des Ortsverbandes Lüchow-Dannenberg engagieren sich derzeit 16 Junghelfer/innen im Alter von zehn bis 17 Jahren, davon vier Mädchen. Die Minigruppe, bestehend aus den Sechs- bis Neunjährigen, zählt aktuell drei Jungen und ein Mädchen.

Während der Dienste beschäftigt sich der Nachwuchs mit den Stichen und Bunden – den Knoten im THW – mit Kartenkunde, Funken, dem richtigen Umgang mit Leitern, Tauchpumpe, Holz- und Metallbearbeitung, dem Bewegen von Lasten (zum Beispiel mit Hebekissen), Aufbau von Beleuchtung und vielem mehr. Oft werden zwei Junghelfer/innen für die Dauer eines Dienstes als Gruppen- oder Truppführer bestimmt, die dann den Rest der Gruppe anleiten und stets von den Ortsjugendbeauftragten unterstützt werden. Der Vorteil dabei ist, dass zwei Ausbildungsthemen gleichzeitig geübt werden und die Junghelfer/innen so bereits erfahren, wie es sich anfühlt, eine Gruppe anzuleiten.

Um das Erlernte zu vertiefen, haben die Ortsjugendbeauftragten vor etwa zwei Jahren die Erlebnistage eingeführt. Dazu lädt der Lüchower THW-Nachwuchs in den Herbstferien die THW-Jugendgruppen aus Stelle-Winsen in die hiesige Unterkunft ein. Manchmal stoßen auch andere Jugendgruppen, wie das JRK Dannenberg, dazu. An verschiedenen Orten werden dann diverse Übungsszenarien durchgespielt. Letztes Jahr gab es beispielsweise das Problem Gasexplosion mit einer unbekannten Anzahl an Verletzten. Die Junghelfer/innen haben das Gelände abgesucht und die Verletzten alle gefunden und gerettet. In diesem Jahr fanden die Erlebnistage vom 2. bis zum 10. Oktober statt. Auch hier stand die Suche und Rettung verletzer Personen im Mittelpunkt. Das Thema lautete Deichverteidigung. Dabei lag der Fokus auf verschiedenen Rettungsmethoden, wie beispielsweise der Leiterhebel.

Seit 2018 veranstaltet die Jugendgruppe des THW Lüchow zusammen mit dem JRK Dannenberg einmal im Jahr einen Nachtorientierungslauf (NOL) unter einem bestimmten Motto. In diesem Jahr war es „Fluch der Karibik“. Hierbei mussten die Junghelfer/innen nicht nur die Koordinaten und den richtigen Weg finden, sondern auch verschiedene Geschicklichkeitsaufgaben lösen.

Der THW-Nachwuchs bildet sich aber nicht nur stetig weiter. Auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Jeden Sommer fährt die Jugend in ein Zeltlager. Meistens übernachten die Jugendlichen dann in den Unterkünften anderer Ortsverbände, um die anderen Jugendgruppen kennenzulernen und um gemeinschaftlich etwas zu unternehmen. 2019 ging die Reise für die THW-Jugend zum Bundesjugendlager nach Rudolstadt (Thüringen).

Pro Jahr absolviert die Jugend zwischen fünf und acht Termine für Öffentlichkeitsarbeit, bei denen die Spielestraße des THW Lüchow immer mit im Boot ist.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.