Anzeige

Tiny Houses und Co.

 

lps/ML Regional. Viele haben bereits von der „Tiny-House“- Bewegung gehört, deren Verfechter für das Leben auf kleinstem Wohnraum plädieren. Die Wenigsten haben jedoch die Möglichkeit, den Schritt in das Leben in solch einem Häuschen wagen zu können. Doch auch, wer über eine kleine Gartenlaube oder einen Wohnwagen verfügt, kann sich viele der Tipps zur Einrichtung für diese spezielle Wohnform zu Herzen nehmen.

Bei der Auswahl der Möbel steht dort Praktikabilität vor Aussehen. Möglichst verstaubar sollten Kisten, aber auch Tische und Stühle sein. Dabei bedarf es einiger Kreativität, die verschiedenen Möglichkeiten auszuprobieren und die beste Alternative zu wählen. Die Maßanfertigung durch einen Schreiner ist hier immer eine gute Lösung, um sämtliche Flächen optimal zu nutzen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.