Anzeige

Viel Spaß für die Kleinen

Das Kinderzimmer gestalten

lps/ML Regional. Bestenfalls ist das Kinderzimmer ein Platz zum Spielen, Toben und Lernen, gleichermaßen jedoch auch Wohlfühlort und Ruheoase in einem. Demnach muss es den verschiedensten Anforderungen standhalten. Nicht zuletzt ist es den Eltern wichtig, dass genug Stauraum vorhanden ist, um Spielzeug und Kinderkleidung zu verräumen. Die Orte dafür sollten von den Kleinen bestenfalls selbst erreichbar und gut zu nutzen sein. Dazu können Regale und Schubladen für das Hab und Gut der Kinder in einer Höhe angebracht werden, in der sie leicht zu nutzen sind.

Auch das Bett sollte so aufgebaut sein, dass problemlos und sicher hinein- und hinausgeklettert werden kann. Fällt die Wahl auf ein Hochbett, so müssen nicht nur Abtrennungen vor dem Hinunterfallen schützen, auch sollte die Leiter festgeschraubt und stabil sein. Für ältere Kinder kann es zum Erledigen der Schulaufgaben sehr hilfreich sein, einen eigenen Schreibtisch im Zimmer einzurichten. Im Handel ist eine große Auswahl eigens dafür ent-wickelter Kindertische erhältlich, welche oft sogar „mitwachsen“ und so auch im Jugendalter noch genutzt werden können. Doch natürlich ist auch die optische Einrichtung im Kinderzimmer überaus wichtig. So können und sollten bei der Gestaltung die Kleinen mit eingebunden werden, sobald dies möglich ist. Eine schöne Idee ist es, viele Elemente individuell herzustellen. Gemalte Wandbilder oder Fotos von gemeinsamen Erlebnissen schaffen einen vertrauten Raum.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.