Anzeige

38. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

das Wort „scheint“ impliziert, dass man etwas für unwahrscheinlich hält. Die Behauptung, dass die Maskenpflicht vielen übertrieben erscheint, bedeutet im Umkehrschluss, dass dem nicht so ist. Denn mit Einführung der Maskenpflicht seien auch die Grippeinfektionen drastisch nach unten gegangen, wie Dr. Hinrich Kollenrott informiert. Es zeigt auch, dass politische Maßnahmen greifen, gleichwohl ist es wichtig, diese kritisch zu beobachten. Weniger kritisch, dafür umso spannender war der Besuch des Twitch-Stars Trymacs samt ebenso berühmter Gang im Wendland, auf dessen Spur sich Björn Vogt mit seinen Söhnen machte und ihn live, aber gleichsam unnahbar erlebte.

Landaffin präsentierte sich das Kunstfestival Wagen und Winnen, das erstmals auch Ausstellungen im Wendland bot. Unter dem Motto „Nüscht is impossible“ gab es eine Facette der Einheit zu erleben.

Viel Spaß beim Lesen!

Ihre Andrea Beckmann

kontakt: beckmann@ejz.de

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.