Anzeige

Auenelf Ajú zu Besuch

lk Lenzen. Claudia de Boer vom Figurentheater Blauer Mond spielt am Freitag, dem 18. September, ab 16 Uhr das Stück „Der Auenelf“ auf dem Gelände der Burg Lenzen. Es handelt vom Auenelfen Ajú, der mit seinem Stamm in einem Auenwald an einem Fluss lebt. Das Land, auf dem der Rückzugsort der seltenen und scheuen Elfen liegt, ist jedoch bedroht. Herr Kah, Eigentümer des angrenzenden Landes, hat Pläne mit dem Auenwald: Er möchte ihn abholzen, den Fluss begradigen und das Gebiet bebauen, so wie er es bereits östlich und westlich vom Elfenwald getan hat. Wird Bauer Heinrich den Verlockungen des Herrn Kah erliegen und ihm sein Land überlassen? Oder werden Ajú und sein Freund der Biber es schaffen, das zu verhindern? Welche Rolle spielen dabei Braaja, die Elfenälteste, und der geheimnisvolle Flussgeist…?

Die packende Geschichte eignet sich für Kinder zwischen fünf und zehn Jahren. Aber auch Erwachsene werden sich von den kreativen Figuren mit ihren ausgefeilten Charakteren sowie dem liebevoll gestalteten Bühnenbild verzaubern lassen und dabei vielleicht auch Neues, Unerwartetes zum Wert unserer Flussauen an der Elbe erfahren.

Der Eintritt ist kostenfrei, Spenden sind willkommen. Eine Anmeldung bis zum 15. September unter 038792/1221 im Besucherzentrum Burg Lenzen ist erforderlich. Das Stück wird im Freien aufgeführt. Warme Kleidung und gegebenenfalls eine Decke sind mitzubringen. Einlass ist um 15.30 Uhr.

Das Stück hat Claudia de Boer vom Figurentheater Blauer Mond im Rahmen des BfN-geförderten Projekts „Lebendige Auen für die Elbe“ entwickelt (www.bund.net/elbauen) und tourt mit ihm seit 2016 durch die Region und auch darüber hinaus sogar bis nach Italien. Projektträger und Veranstalter ist das BUND-Auenzentrum Burg Lenzen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.