Anzeige

Ein Liebeslied an das Wendland

Nordtour des NDR führt nach Lüchow-Dannenberg

bm Lüchow. Drohnen flogen am Sonnabendvormittag über den belebten Lüchower Marktplatz. Zwei Männer, bestückt mit einem großen Mikrofon und einer Kamera sowie eine Frau begleiteten einen Fahrradfahrer, der ebenfalls am Marktplatz halt machte. Eine Szene, die neugierig machte. Es war der NDR, der im Rahmen seiner Nord Tour im Dezember über das Wendland berichten möchte. Beziehungsweise eigentlich über Christian Behnings Liebe zum Wendland. Dafür besuchte der Sender den Jamelner am Sonnabend, filmte sein Haus, sein Leben und begleitete ihn auf seiner Fahrradtour von Jameln nach Lüchow. Denn Behning fährt leidenschaftlich gern Fahrrad und liebt Lüchow. Gebürtig komme er aus Hamburg, wie er erzählt, lebt aber schon seit etwa 50 Jahren im Wendland. „Also fast mein ganzes Leben.“

Fernsehautorin Nina Mahler sprach mit Behning und war begeistert. „Er ist wirklich verliebt in diese Gegend und gibt es mit Begeisterung weiter. Wir haben ihn gefilmt wie er seine besonderen Hühner mit Spaghettis vom Vortag fütterte und bekamen einen spannenden Einblick in sein Leben und das Leben hier“, resümierte Mahler. Ihre Kollegen Kameramann Bertram Havemann und Tonassistent Alexander Geyer filmten die Gegend. Den Rundling Jameln und die Stadt Lüchow zusätzlich mit der Drohne von oben. Die Sendung ist geplant für das NDR Weihnachtsprogramm am 25. oder 26. Dezember. Über den Anfang lässt sich auch schon etwas verraten: Der Beitrag wird mit einem Fallschirmsprung von NDR Moderatorin Nadja Babalola über Lüchow-Dannenberg beginnen. Mit der Einleitung: „Ankommen im Wendland.“

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.