Anzeige

Für eine lebendige Handelswelt

Gewinnaktion zum „Heimat shoppen“ in Dannenberg und Hitzacker

rs Dannenberg/Hitzacker. Über 20 Städte und Gemeinden im Bezirk der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg beteiligen sich an der bundesweiten Aktion „Heimat shoppen“. Dazu gehören auch die Städte Dannenberg und Hitzacker. Dem Stadtmarketing unter der Leitung von Ursula Fallapp ist es wichtig, die lebendigen Handelszentren zu erhalten. Mit der Unterstützung des Köhring-Verlags als Medienpartner geht es mit einer besonderen Idee nun in die Umsetzung der Aktion Denn: Jeder Kauf vor Ort stärkt unsere Gemeinden und Städte.

Gewinnen und Gutscheine

Geschäfte als Preisstifter

In Dannenberg beteiligen sich folgende Läden an dem „Heimat shoppen“-Gewinnspiel:

  • FrauenArt
  • Modehaus Keetz
  • euronics Schmidtke
  • dancom.
  • Kreativ am Markt
  • Teehaus am Markt
  • Warenhaus famila DAN
  • Regionale Markthalle
  • Buch und Musik
  • arko Filiale Dannenberg
  • Buchdruckerei Otto Dennstedt
  • Almuth Lange – Feine Form
  • Sporthaus Bader GmbH
  • Laden und Café Ambiente
  • Spielzeugwelt Goyer
  • JEANS-SCHAPP
  • Buchladen Hielscher
  • Korb- und Haushaltswaren
  • Stolte
  • Fahr Rad Borchmann
  • Fleisch und Wurstwaren Rücker-Kofahl
  • H. Willam GmbH Optik und Hörgeräte
  • willam optik
  • Sprechzimmer
  • Touristinformation DAN

Die Aktionstragetaschen mit der Aufschrift „Ich bin Heimatshopper“ sowie die entsprechenden Plakate und Postkarten wurden in den vergangenen Tagen durch die Mitarbeiterinnen des Marketings der Samtgemeinde Elbtalaue an alle Geschäftsinhaber verteilt. Sie sind es nun, die sich mit kreativen Dekorationsideen überlegen, wie Sie den „Heimatshopper“ gewinnen können. Viele Arbeitsplätze hängen am Einzelhandel, dazu Ausbildungsplätze, Gewerbesteuern, die die Kommunen von den Einzelhändlern bekommen. In Erinnerung ist noch die Zeit des Lockdowns. Zu Beginn der Corona-Pandemie sorgte dieser für erhebliche Umsatzeinbußen. Umso wichtiger ist es deshalb, dass die Aktionstage „Heimat shoppen“ kräftig beworben werden. Jede Branche hat Gelegenheit, einen Teil der Einnahmeverluste wieder wettzumachen.

Ursula Fallapp erläutert: „Der Handel braucht in diesen Zeiten mehr denn je die Rückenstärkung aus der Bevölkerung. Leere Innenstädte sind für die gesamte Region ein Verfallszeichen. Gerade jetzt in der Zeit, in der die Touristen maßgeblich Lüchow-Dannenberg besucht haben, ist aufgefallen, wie wichtig Einkäufer in den Läden sind. Aus diesem Grunde hat sich das Marketing in der Samtgemeinde Elbtalaue etwas ganz Besonderes ausgedacht: Auf den „Heimat shoppen“-Einkaufstüten sind Buchstaben aufgedruckt. Diese Buchstaben ergeben einen Lösungssatz. Wer diesen Lösungssatz definiert und ihn auf den entsprechenden Coupon, der auf dieser Seite abgedruckt ist, schreibt, der in der Touristinformation in Dannenberg von montags bis freitags 9 bis 18 Uhr und sonnabends von 9 bis 16 Uhr abgegeben werden kann, hat große Chancen, einen Preis zu gewinnen. Die Preise stiften die Einzelhändler. Sie haben diese Aktion mit Freude aufgenommen und unterstützen sie.

Für Hitzacker gibt es eine ähnliche Idee. Dazu ist eine Karte (Abdruck auf Seite 10) Seite erstellt worden, auf der sich einzelne Geschäfte präsentieren. Wer dort zu den „Heimatshoppern“ gehören will, der besorgt sich in den Läden jeweils einen Stempel oder eine Unterschrift. Wenn die Karte komplett ausgefüllt ist, gibt man diese in der Kur- und Touristinformation im Rathaus in Hitzacker ab. Eine Auslosung wird die Gewinner ermitteln, Preise stehen zur Verfügung.

Ronald Seide

Redaktion Kiebitz 05841/127 420 seide@ejz.de

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.