Anzeige

Lüül Duo auf Fremdenzimmer-Tour

Handgemachte Musik in der Kulturtenne

Der Eintritt beträgt 15 beziehungsweise 12 Euro. Da die Plätze pandemiebedingt begrenzt sind, ist eine verbindliche Anmeldung unter 05865/980298 (AB) oder unter kulturtenne@t-online.de notwendig. Aufn.: Bohlken


lk Damnatz. Mit Lüül (Foto) lernt man die Welt kennen. Mit seiner rauen Stimme erinnert er an einen Seemann, der aus jedem Hafen der Welt eine neue Moritat zu berichten hat. Ob als Rocker, als Tango-Spieler, als Polka-Hannes, als balladesker Frauen-Freund, als Lagerfeuer-Romantiker, als Dub-Rastafari oder als Weltmusik-Exot – immer versprüht Lüül eine Prise trockenen Humors, immer wieder erweist er sich als schräger Poet. Alles groovt, ist tanzbar und von treibender Lebenslust durchtränkt. Zu erleben ist Lüül – begleitet von Kerstin Kaernbach an so exotischen Instrumenten wie Theremin und Singender Säge – am Sonnabend, dem 3. Oktober, ab 19 Uhr in der Damnatzer Kulturtenne in der Reihe „handgemachte Volksmusik“. Die aktuelle CD „Fremdenzimmer” steht im Mittelpunkt des Liveprogramms des Lüül Duos, das eigenwillig, authentisch und mit Berliner Chuzpe agiert – ein Spagat zwischen Tiefgang und Humor, Alltagswahnsinn und bewegenden Momenten.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.