Anzeige

Kleines Stück Normalität

Allerlüd baut Angebot aus – Freitag ist Oktoberfest

dam Lüchow. „Ich hoffe, dass uns das kleine Stück Normalität nicht wieder genommen wird.“ Anne Weber, seit Januar Leiterin des Lüchower Allerlüds an der Berliner Straße 5, versucht, das Angebot trotz Corona wieder in gewohnte Bahnen zu lenken. Mitte Juli startete das Team nach einer Schließzeit von vier Monaten wieder– mit einem kleinen Programm: Mittagstisch unter strengen Corona-Auflagen. Mittlerweile dürfen wieder Gruppen bis zu zehn Menschen an einem Tisch Platz nehmen. Eine Yogagruppe startete, ab November soll es Hockergymnastik geben, zudem Fit mit Baby. Auch der Schwangeren-Treff soll aufleben. Der Töpferkurs am Donnerstag wurde zeitlich erweitert, um Abstände zu wahren. Auch die Selbsthilfegruppen seien wieder im Haus, informiert Anne Weber. Allerdings gebe es aktuell keine Angebote für Kinder zwischen ein und zehn Jahren, bedauert sie. Vor der Corona-Pandemie sei das Indoor-Spielen gut von Familien angenommen worden.

Was Anne Weber vor allem bedauert, ist, dass das Coronavirus die Grundidee des Allerlüds auf den Kopf gestellt hat. „Ein offenes Haus für alle“ sei es immer noch nicht. Denn nur auf Anmeldung und per Klingel erhalten die Besucher Zugang. Andernfalls könne man nicht dokumentieren, wer sich wann im Allerlüd aufgehalten habe.

In Planung ist ein PC-Kurs. Denn das Frühjahr habe gezeigt, wie wichtig digitale Medien sind, um Vereinsamung entgegenzuwirken. Dies wurde Anne Weber am Beispiel von drei Seniorinnen deutlich, die gerade einen Einsteigerkurs Smartphone im Allerlüd absolviert hatten und während des Lockdowns sich nahezu täglich über WhatsApp austauschten.

Feste Angebote des Allerlüd-Teams, zu dem neben Anne Weber noch Stefanie Nöhrhoff, Simone Teichmann und FSJlerin Louisa Lohde gehören, sind: Mittagstisch (dienstags und mittwochs ab 12 Uhr), Frühstück (freitags ab 9.30 Uhr), Tortennachmittag (donnerstags ab 14.30 Uhr) und Töpfern (donnerstags von 14 bis 18 Uhr). Für alle Angebote muss man sich unter der Telefonnummer (0 58 41) 41 53 anmelden. Das gilt auch für das Oktoberfest am Freitag, dem 30. Oktober, ab 9.30 Uhr. Gerne informiert das Allerlüd-Team am Telefon auch über die Angebote externer Anbieter im Haus.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.