Anzeige

Testungen an Schule

lk Dannenberg. Insgesamt 69 Lehrerinnen und Lehrer, Integrationshelferinnen und weiteres pädagogisches Personal der Wendlandschule in Dannenberg ist am Freitag auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet worden. Diese Maßnahme war erforderlich, nachdem das Gesundheitsamt Uelzen – Lüchow-Dannenberg von drei positiv getesteten Personen erfahren hatte, die an der Schule als Lehrkräfte tätig waren. Am Sonntag konnte das Gesundheitsamt vorläufig Entwarnung geben: Alle Testergebnisse in der Lehrerschaft sind negativ.


Da es sich bei diesen negativen Testergebnissen jedoch bekanntlich nur um eine Momentaufnahme handelt, verbleiben die Personen, die engeren Kontakt zu den Infizierten hatten, unverändert in häuslicher Quarantäne. In dieser Woche sollen die Schülerinnen und Schülern dreier Klassen der Wendlandschule getestet werden. Symptome zeigen diese Kinder und Jugendlichen bislang nicht, so Amtsärztin Dr. Claudia Schulze. Allerdings: „Da es sich um geistig beeinträchtigte Kinder und Jugendliche handelt, können sie möglicherweise nicht so gut darüber Auskunft geben, wenn sie sich unwohl fühlen“, erklärt Dr. Schulze. Gestern am Vormittag gab es in Lüchow-Dannenberg 20 akute Infiziertenfälle. Die Gesamtzahl der Infizierten betrug 154, davon sind bislang 129 genesen, fünf verstorben.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.