Anzeige

Licht in der Dunkelheit

rs Dannenberg. Es ist Donnerstagabend in Dannenberg. Am Marktplatz ist es still. Kein geschäftiges Treiben, obwohl unmittelbar vor dem ersten Advent, obwohl vor Ladenschluss, obwohl der große Tannenbaum das erste Mal in diesem Jahr im Lichterglanz erstrahlt. Hier und da ein Maskenmann – schnell sind sie verschwunden, wie vor Aussatz flüchtend. Einsamkeit auf einem Platz, der für Menschen zur Begegnung und zum Handeln gemacht. Dunkelheit umfängt. Da ein Lichtblick, ein Blick in ein beleuchtetes Fenster. Dahinter eine lächelnde Frau, die dazu eigentlich wenig Grund hat, denn ihr Betrieb war bereits, ist nun wieder geschlossen – und bleibt es bis auf Weiteres.

Mit Fürsorge drapiert die Lächelnde kleine Holzfiguren auf Watte, der Schnee darstellen soll. Tannenbäumchen lassen eine Winterlandschaft entstehen. Sie scheint ganz bei sich, ahnt vermutlich nicht einmal, welche Freude und Zuversicht sie dem vor dem Fenster Zuschauenden vermittelt. Danke an Karen Bauer, Chefin von Bauers am Markt.

Redaktion Kiebitz 05841/127 420 seide@ejz.de

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.