Anzeige

Mehr Zeit für Kinder

Kindergarten „Blauer Elefant“ bekommt Spielwaren

bm Woltersdorf. Weihnachten ist zwar erst in drei Wochen, aber für die Kinder im Woltersdorfer Kindergarten „Blauer Elefant“ gab es schon vor Kurzem eine Überraschung: Der Verein „Mehr Zeit für Kinder“ hat die Einrichtung mit einer Kita-Spielothek ausgestattet, die ein umfangreiches Spielwarensortiment beinhaltet. Kindergartenleiterin Christiane Schulze hatte sich auf den Aufruf der Initiative für dieses Paket beworben. „Und dann kam prompt die Zusage, dass wir so eine tolle Spielkiste bekommen. Ich war selbst auch sehr neugierig“, erzählt Schulze, die sich mit ihrem Team mindestens genauso wie die Kinder über dieses Extrabonbon freut.

Neben einem großen Feuerwehrauto, einem Bagger, Puppen in Originalbabygröße und tiptoi-Sets, waren außerdem viele unterschiedliche Tischspiele in der Kiste. „Das Ziel ist, pädagogisch wertvolle Produkte zu fördern. Und eigentlich sind die Tischspiele auch dazu gedacht, dass die Familien sich diese für zu Hause ausleihen können. Was derzeit ja leider nicht möglich ist.“

Das sei im Grunde auch das Konzept der Spielothek. Mit der Ausleihe sollten auch die Erziehungspartnerschaften zwischen Erziehern und Eltern aus- und aufgebaut werden. Dadurch würden sich zudem Anlässe für Gespräche über die Entwicklung des Kindes zwischen Erziehern und Eltern ergeben, und die Erzieher könnten den Eltern außerdem gute Ratschläge geben, welche Produkte die Fähigkeiten ihres Kindes besonders gut fördern. „Die Eltern können die Spiele zu Hause in Ruhe ausprobieren und sich bei Bedarf dann auch selbst anschaffen. Ich hoffe, wir können das bald wieder umsetzen.“ Die Kindergartenkinder haben jedenfalls schon eifrig Pläne geschmiedet, was man mit den Sachen so alles machen kann.

Von der Kita-Spielothek werden jährlich 500 Kindergärten und 250 Krippen mit einem Spielwarenpaket ausgestattet. Gegründet wurde die Kita-Spielothek 2010 vom Verein „Mehr Zeit für Kinder“. Seitdem stattete die Spielothek insgesamt 5.500 Kindergärten und 2.250 Krippen mit einer Spielothek aus. Im Woltersdorfer Kindergarten wird das Spielzeug auch schon eifrig genutzt, wie Schulze informiert. „Die Kinder verbinden einzelne Spielsituationen miteinander. So wird die Familie aus dem Puppenhaus beispielsweise mit dem Feuerwehrauto gerettet und der Brand gelöscht, die Babypuppen werden gefüttert, gewickelt, und es entstehen Rollenspiele.“

Interessierte Kitas und Krippen können sich jetzt schon unter kitaspielothek@mzfk.de melden, um im nächsten Frühjahr die neuen Wettbewerbsunterlagen zu erhalten.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.