Anzeige

Mehr Abdeckung und mit 5G

Telekom baut neuen Funkmast bei Prezelle

rg Prezelle. Die Telekom lässt in der Gemarkung Prezelle einen neuen Funkturm errichten. Nach Angaben des Unternehmens baut die DFMG Deutsche Funkturm GmbH im Auftrag der Telekom einen 40 Meter hohen sogenannten Schleuderbetonmast, der als Plattform für Mobilfunk-Sendeeinrichtungen der Telekom und anderer Telekommunikationsunternehmen genutzt werden wird. Ziel dabei sei es, „die Versorgung in Prezelle und Umgebung zu verbessern“ und damit dort in der Region „schneller und stabiler mobil surfen und telefonieren“ zu können, heißt es von der Telekom. Die Bauarbeiten für den Turm hätten bereits begonnen, teilte eine Sprecherin des Unternehmens mit. Die Inbetriebnahme soll noch in diesem Jahr erfolgen. Der Turm sei auch mit Sende- und Empfangsanlage für den neuen Mobilfunkstandard 5G ausgestattet, teilt das Unternehmen mit. „Der Mobilfunkmast in Prezelle ist auch geeignet, um zukünftig 5G-Dienste zu senden“, so Telekom-Sprecherin Stefanie Halle. Das Unternehmen hatte in den zurückliegenden Monaten bereits eine ganze Reihe von Sendetürmen in Lüchow-Dannenberg mit dieser Technologie aufgerüstet, was bei einigen Kommunalpolitikern für große Überraschung gesorgt hatte. Wann genau der Turm in Betrieb geht, steht noch nicht fest. Es dauere zwischen sechs und zwölf Monaten, hieß es.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.