Anzeige

Perspektiven für die Bahn

lk Lüchow-Dannenberg. Nach mehrmonatigem Stillstand will die Deutsche Bahn (DB) AG jetzt die nächsten Schritte für die Ertüchtigung der Bahnstrecke Lüneburg-Dannenberg für einen besseren Nahverkehr in Angriff nehmen. Dies ist das Ergebnis einer Videokonferenz des CDU-Bundestagsabgeordneten Eckhard Pols und des CDU-Landtagsabgeordneten Uwe Dorendorf mit den Vertreterinnen der Deutschen Bahn AG, der Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG), des zuständigen Abteilungsleiters im niedersächsischen Verkehrsministerium sowie mit Vertretern der Kommunalpolitik. Pols zufolge entspricht der gegenwärtige Planungsstand im Wesentlichen jenem von März 2020. Die DB habe nach eigener Aussage nicht genügend Personal besessen, um die Planungen mit eigenen Ressourcen vorantreiben zu können. Jetzt, so Pols, sei außerdem vorgesehen, auf Grundlage der Planungsvereinbarung zwischen der DB und der LNVG im März die Ausschreibungen für die Planungsleistungen zu veröffentlichen. Der Zuschlag für die Planungsleistungen soll dann zwei Monate später erteilt werden.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.