Anzeige

Eine verlegt – weitere kommen

Biomüllschleusen stark frequentiert

lk Lüchow. Die Bioabfallsammlung wird für Küchen- und Speiseabfälle in Lüchow sehr stark in Anspruch genommen. Daher wurden im vergangenen Jahr für Lüchow weitere Biomüllschleusen beschafft. Trotz dessen sei es immer wieder zu Engpässen und damit zu erheblichen Verschmutzungen rund um den Standort gekommen, erklärt Unterste-Wilms. Dieser Zustand ist aus Sicht des Lebensmitteleinzelhandels und der Verwaltung nicht mehr tragbar gewesen, daher werden die Biomüllschleusen vorübergehend zum neuen Standort in die Altmarkstraße umgesetzt. Beim Standort Bauhof handelt es sich aber nur um eine Übergangslösung, bis man die Abfallschleusen an einem neuen Standort wieder aufstellt, heißt es aus der Abfallwirtschaft des Landkreises Lüchow-Dannenberg.

Zurzeit sind die im Kreisgebiet aufgestellten Biomüllschleusen an ihre Kapazitätsgrenzen gekommen. Mitte April werden daher unter anderem zwei neue Biomüllschleusen in Dannenberg und Hitzacker aufgestellt.

Die Abfallwirtschaft weist eindringlich darauf hin, sofern die Biomüllschleusen aufgrund vom Füllstand für den Bürger nicht nutzbar sind, die Abfälle nicht in den mitgebrachten Behältnissen an den Schleusen stehen zu lassen oder gar neben den Schleusen zu entleeren. Dies könnte unter Umständen zur Folge haben, dass der Standort, wie in Lüchow – Dannenberger Straße, wegen Verschmutzung aufgelöst werden muss.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.