Anzeige

Erneut sterben Blaumeisen

lk Lüchow. Im Frühjahr 2020 war in weiten Teilen Deutschlands eine vom Bakterium Suttonella ornithocola ausgelöste Epidemie aufgetreten, der Tausende Blaumeisen zum Opfer fielen. Erste Verdachtsmeldungen, die zu den typischen Symptomen der Krankheit passen, sind nun auch dieses Frühjahr schon beim NABU eingegangen. Vor allem in Lüchow-Dannenberg wurden zahlreiche kranke oder verstorbene Blaumeisen oder auch andere Kleinvögel beobachtet. Die Tiere fallen dadurch auf, dass sie nicht mehr auf ihre Umwelt reagieren, apathisch und aufgeplustert auf dem Boden sitzen und nicht vor Menschen fliehen. Oft wirken die Vögel, als hätten sie Atemprobleme. Augen, Schnabel und Teile des Federkleids sind häufig verklebt. Beobachtungen kranker oder verstorbener Blaumeisen oder auch anderer Kleinvögel mögen unter www.NABU.de/mei sensterben gemeldet werden.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.