Anzeige

Kleine Arbeit – Große Wirkung

SMART-Repair – Wie geht das?

lps/DGD Regional. Ob beim Ausparken aus der engen Tiefgarage oder beim Einkaufen, ein kleiner Moment der Unachtsamkeit fordert häufig seinen Tribut. Lackschäden oder Beulen am Fahrzeug sind immer ein Ärgernis. Ganz besonders, wenn das Auto neu ist oder bald verkauft werden soll. Bereits kleine Schäden führen dazu, dass der Kaufpreis mitunter stark sinkt. Deshalb ist es sinnvoll, vor dem Verkauf alle Schäden zu beseitigen. Häufig können Kratzer, Dellen und sogar Brandlöcher von Zigaretten relativ unkompliziert mit SMART-Repair beseitigt werden.

Ist eine Reparatur fällig, lohnt es sich in jedem Falle, sich zu informieren, ob der Schaden im Rahmen von SMART-Repair behoben werden kann. Auch ein Steinschlag in der Windschutzscheibe kann in einigen Fällen einfach ausgebessert werden, ohne dass gleich die komplette Scheibe ausgetauscht werden muss. Dabei werden spezielle Reparaturtechniken angewendet, bei denen nur punktuell ausgebessert wird. Das schont die Umwelt und den Geldbeutel. Die meisten Reparaturen dieser Art sind im Vergleich zu herkömmlichen Methoden sehr kostengünstig.

Meistens lohnt es sich, im Vorfeld verschiedene Werkstätten zu vergleichen, da nicht jede Werkstatt dieselben Leistungen anbietet. So gibt es Betriebe, die sich ausschließlich auf die Behandlung von Lackschäden spezialisiert haben. Sollen Dellen ausgebessert werden, hilft nur ein Fachmann. Das Ausbeulen von Dächern oder Türen erfordert viel Fingerspitzengefühl.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.