Anzeige

Biomüllschleusen: Neue Standorte

In Dannenberg und Hitzacker

lk Dannenberg/Hitzacker. Neue Biomüllschleusen sind am vergangenen Mittwoch in Dannenberg und Hitzacker aufgestellt worden. Die Bioabfallsammlung wird für Küchen- und Speiseabfälle kreisweit stark in Anspruch genommen, sodass einzelne Biomüllschleusen bereits an ihre Kapazitätsgrenzen gekommen sind. Daher wurden nunmehr weitere Biomüllschleusen beschafft, teilte der Fachdienstleiter der Abfallwirtschaft Martin Unterste-Wilms mit.

In enger Abstimmung mit der Samtgemeinde Elbtalaue wurden in Dannenberg der Parkplatz an der Marschtorstraße, gegenüber der Essostation und in Hitzacker der Parkplatz Bleichwiesen als neue Standorte auserwählt. Neu bei den Schleusen ist, dass jeweils nur eine Einfüllklappe nach der Freischaltung geöffnet werden kann. Dies geschehe im regelmäßigen Wechsel, damit die Müllbehälter gleichmäßig mit Bioabfällen befüllt werden können. Durch die gleichmäßige Befüllung sei eine vollumfängliche Ausnutzung der Schleusenkapazität möglich, erklärt Unterste-Wilms.

Eine weitere Bioabfallschleuse wurde am vergangenen Donnerstag in der Kreisstadt Lüchow, an dem Glascontainerstandort in der Berliner Straße aufgestellt. Hierbei handelt es sich um die Biomüllschleuse, die zwischenzeitig am Bauhof des Landkreises aufgestellt war. Die Umsetzung dient dazu, die Entsorgungsmöglichkeit für Bioabfälle wieder näher an die Nutzer zu bringen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.