Anzeige

Kluges Köpfchen und Teamgeist gefragt

Neue Stadtrallye Lüchow führt Jung und Alt zu zwölf spannenden Stationen

bv Lüchow. Hand aufs Herz: Wissen Sie, wo das älteste Gebäude Lüchows steht? Und wie alt es ist? Oder, dass Lüchow der Witwensitz bedeutender Landesmütter war? Oder dass das längste Rolling-Stones-Wandbild der Welt – ausgerechnet – in Lüchow zu finden ist? Nein? All das erfährt, wer sich auf die Spuren der neu konzipierten Stadtrallye durch die Kreisstadt begibt, am besten mit Kindern – denn für die wurde sie konzipiert. „Mit Oma und Opa, Mama und Papa, in kleinen Gruppen oder ganzen Schulklassen suchst Du Deinen Weg durch die Lüchower Altstadt“, erläutert Susanne Kamien vom Wendland Regionalmarketing. Dabei sind Spürsinn, ein kluges Köpfchen und auch Teamgeist gefragt. „Denn eine Stadt auf die übliche Art und Weise zu entdecken, indem Du hinter Oma und Opa herlaufen musst, macht so wirklich keinen Bock. Aber mit einer Stadtrallye wird aus der Sache ein großer Spaß.“

Hintergrund ist natürlich auch die Corona-Pandemie, betont Kamien. Wenn man nirgends mehr hin darf, warum nicht mal wieder die eigene Region neu entdecken? Und bekanntlich erleben gerade coronakonforme Städtereisen einen Aufschwung.

Was ist das Ziel der Rallye? „Spielerisch erkundest Du die Geschichte von Lüchow. Der Weg führt Dich zu interessanten Häusern und Denkmälern, zu Brunnen und Kunstwerken, berühmten Musikern und vielen anderen Sehenswürdigkeiten. Folge dem roten Pfad und finde die richtige Antwort an den einzelnen Stationen. Ordne die Zahl einem der zwölf Bilder zu. Und hast du alle Punkte eingetragen, kommst Du zu uns in die Gästeinformation. Dort erwartet Dich ein kleines Geschenk. Und vielleicht kannst Du deine erwachsenen Begleiter, als Anerkennung, noch zu einem Eis in der Kirchstraße überreden“, schmunzelt Susanne Kamien.

Das eingangs erwähnte Rolling-Stones-Wandgemälde ist auf den Wänden und Toren von zehn Garagen in der Gartenstraße angebracht worden – anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Rockband im Jahr 2012. Es hat eine imposante Länge von 40 Metern, bei einer Höhe von 2,50 Metern. Der Entwurf stammt von Ulli Schröder, dem Eigentümer des Stones-Fan-Museums, das sich ebenfalls in Lüchow befindet und auch Teil der Entdecker-Tour ist.

… mehr

Redaktion Kiebitz 05841/127 422 vogt@ejz.de

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.