Anzeige

Planungen für das Turnier laufen

Turnierplatz soll künftig mehr genutzt werden

bm Clenze. Viele Pläne habe der RFV Clenze für dieses Jahr noch in petto, so Vorsitzende Andrea Krüger. Das Turnier sei auf den 27. bis zum 29. August verschoben. „Ich denke, das wird dann sicher klappen. Wir bauen auf den August, und wir wollen auch versuchen, das ganze Programm zu machen. Am Freitag sollen die Prüfungen für die jungen Pferde laufen und an den anderen Tagen Dressur- und Springprüfungen. Außerdem möchten wir gerne zwei Springprüfungen der Klasse S ausrichten.“

Damit die Zeit bis dahin nicht zu lang wird, sollen vermehrt Lehrgänge stattfinden. Stellvertreter Thomas Schulz hofft, dass der Verein nach der Krise noch besser aufgestellt sein wird. „Das bedeutet auch, dass ich hoffe, dass wir den Vereinsplatz künftig mehr

für Unterricht und Lehrgänge nutzen werden“, erläutert Schulz. Der erfolgreicheReiter und Reitlehrer hat den Shutdown unter anderemdafür genutzt, seine Reitanlage zu optimieren. „Ich habe mehrere Baustellen. Jetzt dürfen wir wieder öffnen, und auf einmal muss alles schnell gehen.

Aber wir freuen uns natürlich, wenn es wieder losgeht.“ Vermisst hat Schulz auch seinen wöchentlichen Vereinsunterricht. „Seit 35 Jahren gebe ich mittwochs Unterricht. Entweder Dressur oder Springen. Damit wollen wir nun auch wieder anfangen.“ Stolz ist Schulz auf die Erfolge der Reiter, die in diesem Jahr schon eifrig unterwegs waren: Dazu zählen Sohn Thilo, der im Springen schon viele Schleifen und Platzierungen sammelte,sowie Dressurreiter Konrad Schult und die beidenNachwuchsreiterinnen Lara und Annelie Schulz sowie Springreiterin Jana Krüger,die unlängst auch im Dressursattel einen Sieg einheimste.

Besonders getroffen hättees den kleinen Reiternachwuchs, wie Jugendwartin Gesa Meyer erzählt. „Im vergangenen Jahr gab es kaum Turniere für diese Altersgruppe. Auch in diesem Jahr sind wieder viele Turniere ausgefallen oder diejenigen, die stattfinden, sind recht weit weg. Und vereinsintern war nichts erlaubt.“ In Planung war eine Rallye, die aber in diesem Jahr nachgeholt werden soll.

Ein Highlight hatte der Verein doch noch in 2020 zu verzeichnen: Bei der Teilnahme am Vereinsgewinnspiel des Tierfutterherstellers Salvana belegte der RFV Clenze den ersten Platz. „Eingereicht werden musste eine Foto-Collage mit Fotos aus dem Vereinsleben“, so Meyer. Als Gewinn gab es eine Ehrenpreiskiste unter anderem mit Leckerlis, Schabracken und einer Regenjacke. Diese Preise stehen nun als Gewinne für die diesjährige Rallye bereit.

Vereine werden vorgestellt

Schon in den Startlöchern

Liebe Leserinnen und Leser, wir werden im Rahmen dieser neuen Serie in den kommenden Ausgaben verschiedene Vereine aus Lüchow-Dannenberg und deren Arbeit zu Pandemiezeiten vorstellen. Geplant sind im Weiteren Berichte über den RFV Dannenberg, über die Schützenvereine Gorleben und Breese/Marsch, die Schützengilden Gartow, Lüchow und Schnackenburg, die Erntefestvereine Schnega und Wustrow sowie über den RFV Wendland (Änderungen vorbehalten).

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.