Sehnsucht nach sozialer Wärme

Gemeinsame Zeit an Wintertagen

rs Regional. Gegen Jahresende, wenn es draußen kalt wird, ziehen sich die Menschen in ihre warmen Stuben oder an Orte zurück, wo sie verwöhnt werden und es ihnen gut geht. Dort lebt man vor allem zur Weihnachtszeit Gemeinsamkeit. Die Kälte draußen lässt einen umso mehr die soziale Wärme genießen. Besonders rund um den Jahreswechsel nutzt man gern die Gelegenheit, die Küche kalt zu lassen, Freunde und Verwandte in Restaurants zu begrüßen.

Die Vorteile des Speisens fernab des heimischen Herds sind vielfältig – vor allem für denjenigen oder diejenige, der/die sonst die Vorbereitungen treffen muss oder sich um den Abwasch kümmert. Nicht zuletzt deshalb ist der Besuch der Gastronomie zu den Festtagen ein ideales Geschenk: Man erspart seinem Gegenüber Zeit, gibt selbst etwas von diesem wertvollen Gut und kann versichert sein, dass man sich um nichts anderes kümmern muss als um sich. Die Angebote dazu sind in der Region vielfältig.

Redaktion Kiebitz 05841/127 420 seide@ejz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.