Narren ließen es krachen

rs Dömitz. 628 Tage hatte es gedauert, bis sich der Vorhang für die Narren des Dömitzer Carneval Clubs (DCC) wieder öffnen konnte – und als es am Sonnabend im Kulturhaus geschah, war es wunderbar. 24 Programmpunkte mit zahlreichen Tanzdarbietungen, Büttenreden, Ansprachen, einer Theatereinlage und natürlich der Proklamation des neuen Prinzenpaares galt es, zu erleben. Über drei Stunden währte dabei das karnevalistische Feuerwerk, für das einige Gäste am Vorverkaufstag bereits früh für die Karten angestanden ­hatten. „Der Erste war um 5.52 Uhr am Elbcafé“, berichtete Conférencier Dirk Michaels, der an diesem Abend in unterschiedlichen Rollen brillierte. Und man hätte wegen der großen Nachfrage nach Unterhaltung leicht einen weiteren Programmabend mit Besuchern füllen können, so Michaels. „Der Mecklenburger Karneval“, wie eingangs gemeinsam intoniert wurde, „ist eine Welt für sich“ – und stemmt sich gegen die coronabedingten Herausforderungen: Unter Aufsicht des Gesundheitsamtes wurde bei 3G geschunkelt und gesungen, auch, weil man nicht weiß, ob die Situation die Fortführung der 67. Saison zulässt. „Es wackelt der Kirchturm, es zittert die Festung“, wie es in dem Lied von Gerhard Hoth und Gerhard Jauert bedeutungsvoll lautet. Oder wie es das scheidende Prinzenpaar, Prinz Andreas I. Hermann und Prinzessin Janet Hermann, formulierte: „Während der Corona-Zeit, da gab’s nicht viel zu lachen. Daher lassen wir es heute Abend ganz besonders krachen.“ Und noch eines wurde neben der großen Feierlaune offenbar: Nachwuchssorgen gibt es beim DCC nicht. So trat erstmals die DCC-Mini-Garde für Kids ab sechs Jahren auf. Lohn der jüngsten Narren: anhaltender Applaus und ­natürlich eine Zugabe. Diese gaben Dirk Michaels und ­Kathleen Scheper nach ihrer sensationellen Interpretation der Kurzkomödie „Dinner for One“ auch – völlig zu Recht. Miss Kathleen hatte sich Dirk Bach, Heiz Rühmann, Heinz Ehrhardt und Horst Schlemmer, alle dargestellt von ­Michaels, zu ihrem 90. Geburtstag eingeladen. Grandios füllte Michaels vor allem die Rollen von Ehrhardt und Schlemmer aus. Beide erweiterten sogar noch das Original durch Zwiesprache mit dem Publikum – eine Eins mit Sternchen an diesem Abend, zu dessen Höhepunkt das neue Prinzenpaar inthronisiert wurde: Jubel brandete auf, als Michael Neumann und Kathleen Nalke benannt wurden. Der Dömitzer Maschinen- und Anlagenführer sowie die aus Perleberg stammende Gesundheits- und Krankenpflegerin sind seit neun Jahren ein Paar und haben zwei Kinder. Seit Jahren sind sie im DCC sowie in der örtlichen Feuerwehr aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.