Kiebitz

Kiebitz

Zart schmelzendes Glas

Es war ein Experiment mit ungewissem Ausgang. Aber „der Versuch ist voll geglückt“, wie Sybille Homann bilanziert. Seit wenigen Wochen lebt die Glaskünstlerin aus Hamburg im Wendland – im beschaulichen Groß Heide. Sie nutzte die Lockdown-Phase, um eine Entscheidung zu treffen. Denn über 20 Jahre betrieb sie ihr Atelier auf St. Pauli, dem quirligsten aller Hamburger Stadtteile. Geliebäugelt hatte sie schon länger mit dem Gedanken, aufs Land zu ziehen.

Kiebitz

Imbiss ja, Gaststätte fraglich

Warum ins Ausland fahren, wenn es den Rudower See und insbesondere dessen Campingplatz gibt? Das fragen sich seit Jahren Camper aus allen Bundesländern. Der Platz ist derzeit – auch wegen der Corona-Pandemie – richtig gut besetzt. „Die Urlauber schätzen die Natur und die Ruhe hier“, berichtet Sigmar Beck, der Betreiber der Einrichtung. Und die Gäste würden den Platz noch mehr schätzen, wenn

Kiebitz

„Ein Weltstar im Jabel der Welt“

Elke Pengel ist ein Fan der ersten Stunde. Sie hat Marla Glen schon Mitte der 1990er-Jahre in Braunschweig erlebt. Die Gelegenheit, die Sängerin quasi „vor der Haustür“ im Biergarten von „Wittlerins Wohnzimmer“ in Jabel zu erleben, hat sie sich am Sonnabend nicht entgehen lassen. Bei dem rund zweistündigen Benefiz-Konzert zugunsten des Jabeler Vereins Kulturbar Wendland hat Marla Glen nicht nur Songs von ihrem Erstling und den folgenden Platten gesungen, sondern auch mehrere Stücke aus ihrem im Januar erschienenen siebten Studioalbum „Unexpected“.