Fahrräder, Pedelecs und E-Bikes effizient vor Diebstahl schützen

Mit Schloss sichern, codieren lassen

lk Lüchow-Dannenberg. Steigende Temperaturen und Sonnenschein bringen viele Menschen im Frühjahr wieder dazu, auf zwei Räder umzusteigen. Und gerade in Zeiten von Klimawandel und hohen Kraftstoffpreisen sind Fahrräder auch im Landkreis Lüchow-Dannenberg angesagte Fortbewegungsmittel. „Sorgen Sie vor und schützen Sie Ihr Fahrrad oder auch das Pedelec vor Diebstahl“, appelliert die Polizei. Denn das Thema „Fahrraddiebstahl“ ist trotz aller Ermittlungserfolge ein Sorgenkind der Ermittler.

Schon einfache Mittel können gegen Diebstahl helfen. Um das Rad möglichst effektiv vor Diebstahl zu schützen, braucht es massive Stahlketten-, Bügel- oder Panzerkabelschlösser mit geprüfter Qualität. Sie sollten groß genug sein, um das Fahrrad an einem festen Gegenstand, wie etwa einem Fahrradständer, anzuschließen. Nur das Vorder- und Hinterrad zu blockieren reicht als Schutz vor Dieben nicht aus, da die Räder mühelos weggetragen oder verladen werden können. Das gilt insbesondere auch für Elektroräder. Darüber hinaus ist es wichtig, den Akku sowie andere wertvolle Zubehörteile von Elektrorädern mit einem guten Schloss zu sichern. Zusätzlich kann ein versteckter Sender am Rad angebracht werden, ein sogenannter GPS-Tracker. Wird das abgestellte Rad bewegt, sendet der Tracker per SMS einen Alarm auf das Mobiltelefon des Radbesitzers. Zudem sollten alle Fahrraddaten, die wichtig für die Identifizierung sind, in einem Fahrradpass notiert werden. Das hilft der Polizei, die rechtmäßigen Eigentümer gestohlener Räder zu finden. Viele Händler stellen beim Fahrradkauf einen Fahrradpass mit der individuellen Rahmennummer aus.

Um ein wiederaufgefundenes Fahrrad seinem rechtmäßigen Besitzer oder der Besitzerin zuordnen zu können, muss ein Rad zweifelsfrei identifizierbar sein, zum Beispiel mithilfe einer individuellen Rahmennummer oder einer anderen individuellen Kennzeichnung. Eine Rahmennummer ist bei vielen in Deutschland verkauften Fahrrädern bereits eingeschlagen, eingraviert oder anderweitig fest mit dem Rahmen verbunden. Möglich ist auch, das Rad – natürlich auch E-Bikes, Pedelecs und Fahrradanhänger – kostenfrei von der Polizei codieren zu lassen. Folgende Codiertermine sind in Lüchow-Dannenberg geplant:

3. Mai: 10 bis 14 Uhr, Dannenberg, Marktplatz vor der Polizeidienststelle; 5. Mai, 10 bis 14 Uhr, Zernien, Gemeindezentrum „Alte Schmiede“;

10. Mai, 15 bis 19 Uhr, Lüchow, Allerlüd; 11. Mai, 10 bis 14 Uhr, Gartow, vor der Gemeindeverwaltung.

Die Polizei, die die Aktion kostenfei mit der Verkehrswacht Lüchow-Dannenberg vornimmt, bittet, die Fahrräder (inklusive Akkuschlüssel), Eigentumsnachweis und einen Personalausweis mitzubringen. Die Teilnahme ist nur nach telefonischer Anmeldung unter (0 58 41) 12 22 24 möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.