Beispiele für gute Sanierung gesucht

Neue Runde für Grüne Hausnummern

lk Lüchow. Mit der Grünen Hausnummer will das Klimaschutzmanagement des Landkreises Lüchow-Dannenberg auch in diesem Jahr wieder gute Beispiele für energieeffiziente Sanierung in Lüchow-Dannenberg zusammentragen und sichtbar machen. Ab sofort läuft die neue Bewerberrunde. Teilnehmen können alle, die in Bestandsgebäuden KfW-Einzelmaßnahmen durchgeführt, das komplette Gebäude als Effizienzhaus saniert haben oder ein Effizienzhaus 40 oder 40 Plus gebaut haben. So soll gezeigt werden, wie bei der Sanierung und im Neubau die gesetzlichen Anforderungen von morgen schon heute umsetzbar sind. Die Kampagne wird in Kooperation mit der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) durchgeführt.

Die Einsendung der Bewerbungsunterlagen ist bis Donnerstag, dem 3. März, möglich. Die Unterlagen stehen auf klimapakt.org und auf der Website der KEAN www.klimaschutz-niedersachsen.de zum Download bereit. Bei Fragen ist das Klimaschutzmanagement unter klimaschutz@luechow-dannen berg.de erreichbar. Im Jahr 2020 wurden 18 Auszeichnungen in Lüchow-Dannenberg verliehen. Zwei Beispiele aus dem Landkreis haben den ersten und zweiten Platz beim Landespreis der Grünen Hausnummer gewonnen.

Einige Bauherrinnen und Bauherrn haben der Kreisverwaltung zufolge in den vergangenen Jahren schon energetische Sanierungen umgesetzt, um ihr Zuhause fit für die Zukunft zu machen: Für das Jahr 2020 weist der KfW-Förderbericht für den Landkreis zehn Effizienzhaus-Sanierungen und 93 durchgeführte KfW-Einzelmaßnahmen nach. Im gleichen Jahr wurden 41 Effizienzhäuser neu gebaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.