Stöbern ist unbedingt erwünscht – neue Medien

Bibliothek der Stadt Dömitz bietet umfangreiches Angebot für Alt und Jung

rs/mb Dömitz. Zahlreiche neue Bücher stehen in den Regalen der Dömitzer Bibliothek. Darunter der Roman „Blaue Frau“ von Antje Rávik Strubel – ausgezeichnet mit dem deutschen Buchpreis 2021. Gruselig wird es mit Stephen Kings „Billy Summers“. Das Kontrastprogramm bietet Petra Schier mit ihrem romantisch humorvollen Roman „Plätzchen gesucht Liebe gefunden“. Bei „Furzipups und Hicksi Huhn Hicks!“ kommen nicht nur die Kleinen auf ihre Kosten. Liebevoll illustrierte Bilder und lustige Texte lassen definitiv kein Auge trocken. Für Kinder ab zehn Jahren ist der neue zauberhafte Kinderroman „Ein Mädchen namens Willow. Waldgeflüster“ von Sabine Bohlmann zu empfehlen.

Wer Lust auf Spiele hat, kann das Würfelspiel „An den Ufern der Elbe“ ausleihen. Es ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Würfelnd beginnt eine Rundreise von Dresden über Pirna und Dömitz. Gewonnen hat, wer wieder zuerst in Dresden ist. Auch Tonis, darunter Geschichten von Leo Lausemaus oder Feuerwehrmann Sam, sowie Lieblingskinderlieder sind im Angebot.

Dies ist nur eine kleine Auswahl. Der Bestand umfasst etwa 10 000 Medien – darunter auch DVDs und Hörbücher. Neben schöngeistiger Literatur hält man dort auch Sachbücher für Kinder und Erwachsene bereit. Vom Ratgeber für alle Lebenslagen bis hin zum Reiseführer reicht die Auswahl. Die Leiterin der Bibliothek, Andrea Auls, lädt zum Stöbern ein. Geöffnet ist die Einrichtung, die sich im Rathaus am Rathausplatz 1 befindet und in der die Ausleihe kostenfrei ist, montags und dienstags von 14 bis 17 Uhr sowie mittwochs und freitags von 9 bis 12 Uhr. Über die aktuellen coronabedingten Zugangsregelungen können sich Interessierte telefonisch unter (03 87 58) 2 20 25 informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.